Freitag, 24. Juni 2011

Queen Maud´s Pudding Norwegischer Art


Heute gibt es ein leckeres Dessert!!!
Queen Maud´s Pudding Norwegischer Art




* * *




 Die Zubereitung:

Galatineblätter nach Anleitung zubereiten. Eigelb und Zucker schlagen bis es luftig wird.Sahne schlagen. Sahne unter die Eigelb-Zucker-Masse mischen.
Gelatine mit Prtwein oder Wasser verrühren und unter die übrige Masse rühren.
Schokolade raspeln, Pudding und Schokolade abwechselnd in eine Glasschüsel schichten.
2 Std. im Kühlschrank stehen lassen.

Tipp:

Der Pudding kann mit frischen Erdbeeren und einer Erdbeersoße
serviert werden, oder anderen Früchten.



 * * *




 * * *





Lasst es euch schmecken!!! ;-) 


Ich wünsch eich ein super schönes Wochenende!!!

d
Elvira

Kommentare:

  1. Liebe Elvira,
    der Pudding sieht wirklich sehr, sehr lecker aus...hmmm. Ich muss bei Gelegenehit nachkochen. Vielen Dank für das Rezept.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elvira,
    Danke, dass Du so lieb nach uns fragst, mein Mann muss am 1. Juli einen Belastbarkeitstest im Fliegen machen, wenn er ihn besteht, sind wir unserem Ziel ein ganzes Stück näher.
    GGGLG
    Taty

    AntwortenLöschen
  3. Wow, deine Bilder sind immer so toll bearbeitet - sehr schön anzusehen! ;) Ein Pudding von Queen Maud klingt lustig und kannte ich noch nicht. Man lernt also nie aus. Ist sicherlich eine ganz leckere Angelegenheit für kleine süße Schleckermäuler!!! Ich wünsche euch ein schönes Weekend! Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht aber lecker aus und hört sich lecker an!!! Danke für das Rezept!!!

    Wir haben zum Glück 3 Pastoren in unserer Kirche und die anderen 2 bleiben zum Glück ;)

    Schön zu hören, dass es euch gut geht!!!
    Gottes Segen, Rita

    AntwortenLöschen
  5. A beautiful blog!
    I'm so happy to find it and you!
    See you soon ,Monica

    AntwortenLöschen
  6. Mhhh, der sieht aber lecker aus.
    Wir machen immer mit Freunden "Länderkochen"
    Das Rezept schreib ich mir auf...!
    Norwegen hatten wir noch nicht.

    Gruß Viola

    AntwortenLöschen

Freue mich über jeden lieb gemeinten Kommentar :-)